Forcapil Forcapil Forcapil
Home > Häufige fragen
HÄUFIGE FRAGEN

F – Ich bin schwanger. Kann ich FORCAPIL® nehmen?
Ja, aber erst ab dem 4. Monat der Schwangerschaft.

F - Ich stille mein Baby. Kann ich FORCAPIL® nehmen?
Ja, Forcapil® kann während der Stillzeit eingenommen werden.

F – behandle meinen Haarausfall medizinisch. Kann ich beides zusammen verwenden?

Holen Sie medizinischen Rat ein.

F – Ich leide an extremem Haarverlust. Kann ich die Dosis erhöhen?
Nein, die Anwendungshinweise müssen eingehalten werden. Es ist jedoch wichtig, die Dauer des Programms zu berücksichtigen.
Wenn Sie keine Verbesserung feststellen, holen Sie medizinischen Rat ein.

F – Ich leide an Diabetes. Die Nährwertanalyse weist Kohlenhydrate aus. Besteht das Risiko, dass mein Blutzuckerspiegel steigt?
Die tägliche Dosis enthält nur eine äußerst geringe Menge Kohlenhydrate. Ein Löffel Zucker, zum Beispiel, enthält 217 Mal mehr. Wenn Sie die empfohlene Tagesdosis einhalten, besteht keinerlei Gefahr eines erhöhten Blutzuckerspiegels.

F – Kann ich FORCAPIL® ständig (das ganze Jahr lang) nehmen?
Nein, es wird geraten, es als 3-Monats-Programm anzuwenden und, falls gewünscht, mit ALFALFA ARKOCAPS oder BIERHEFE abzuwechseln.

F – – Ich bin übergewichtig. Soll ich die Dosis erhöhen oder den Anweisungen folgen?
Die Anweisungen müssen befolgt werden. Die Wirkformel ist auf Erwachsene abgestimmt, unabhängig von deren Gewicht.

F – Kann FORCAPIL® die Körperbehaarung vermehren?
Nein, die Einnahme von FORCAPIL® hat keine Auswirkung auf die Behaarung des Körpers. Haardichte und Haarwachstum werden von 2 unterschiedlichen Mechanismen gesteuert.

F – Wie schnell zeigt sich eine sichtbare Verbesserung?
Es wird empfohlen, das Programm 3 Monate lang durchzuführen. Einige Leute bemerken jedoch nach einem Monat eine Verbesserung.

F – – Es fällt mir schwer Kapseln zu schlucken. Kann ich den Inhalt der Kapsel einnehmen ohne meinen Magen zu gefährden? Wenn ja, wie soll ich vorgehen?
Ja, Sie können die Kapsel öffnen und den Inhalt ohne Gefahr für Ihre Verdauung in Joghurt, Kompott, Marmelade oder Honig mischen… in jede breiige Substanz.